7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Rechnungshof rügt Beihilfe-Verfahren

Beamte im Land Rechnungshof rügt Beihilfe-Verfahren

Der Landesrechnungshof hat harsche Kritik am Personalverwaltungssystem des Landes und den langen Bearbeitungszeiten bei der Beihilfe geübt. „Es wird immer schlimmer“, sagte LRH-Senatsmitglied Ulrich Eggeling am Freitag in Kiel. In Hamburg gehe es bei der Beihilfe deutlich schneller.

Voriger Artikel
Familie und Freunde trauern um getöteten IS-Anhänger
Nächster Artikel
Wagenknecht bekommt Torte ins Gesicht

Gaby Schäfer, Präsidentin des Landesrechnungshofes: „Die Nichtprüfung von großen Ausgaben wie bei der Eingliederungshilfe empfinde ich als Skandal.“

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulf B. Christen
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Beihilfe-Ärger
Foto: 33 Tage braucht das Dienstleistungszentrum im Schnitt, um den Beamten die Arztrechnung zu erstatten.

Das Land will bei den Beihilfe-Anträgen von Beamten und Pensionären künftig auf arbeitsaufwendige Prüfungen verzichten. Das kündigte das Finanzministerium an, um den Antragsstau beim Dienstleistungszentrum Personal (DLZP) abzubauen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3