7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Behörde: P+R-Anlagen trotz Gebührenpflicht gut ausgelastet

Kommunen Behörde: P+R-Anlagen trotz Gebührenpflicht gut ausgelastet

Trotz großer Proteste bei der Einführung von Gebühren für P+R-Anlagen in Hamburg wird das Angebot nach Angaben der Wirtschaftsbehörde inzwischen gut angenommen.

Hamburg. "So konnte an sieben der 18 entgeltpflichtigen Anlagen die Auslastung von 2014 wieder erreicht oder sogar übertroffen werden", teilte diese am Mittwoch mit.

Ende August hätten 17 der 18 Anlagen bereits höhere durchschnittliche Nutzerzahlen als im gesamten vergangenen Jahr gehabt. "Viele Autofahrerinnen und Autofahrer erkennen nach anfänglicher Skepsis mittlerweile den Gegenwert, den sie für die gemäßigten Gebühren bekommen, und nutzen die Anlagen immer intensiver", betonte Staatsrat Andreas Rieckhof.

Hamburg verlangt seit 2014 für eine Tageskarte an einer P+R-Anlage zwei Euro, für eine 30-Tage-Karte 20 Euro und für eine Jahreskarte 200 Euro, wobei es diese nur in Verbindung mit einer HVV-Abokarte gebe. Laut HVV gibt es auf den von der P+R-Betriebsgesellschaft mbH betriebenen 18 Anlagen insgesamt 6739 Parkplätze, wobei 747 von ihnen erst Anfang Oktober gebührenpflichtig geworden seien.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3