15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Bereichsleiterin: chaotische Zustände bei Heim-Schließung

Landtag Bereichsleiterin: chaotische Zustände bei Heim-Schließung

Die Bereichsleiterin Soziales beim Kreis Dithmarschen, Renate Agnes Dümchen, hat im "Friesenhof"-Untersuchungsausschuss erneut von "chaotischen" Zuständen bei der Schließung der Mädchenheime im Kreis berichtet.

Voriger Artikel
Kiffen für die Straße? Keine Chance
Nächster Artikel
Keine Obergrenze beim Ausbau der Windenergie

Bereichsleiterin: chaotische Zustände bei Heim-Schließung.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Kiel. Bewohnerinnen versuchten wegzulaufen, sagte Dümchen, die am 3. Juni 2015 selbst vor Ort war, am Montag in Kiel. Zwei Mädchen hätten sich selbst verletzt. Für sie sei es unverständlich gewesen, dass die Betreiberin die Jugendlichen nicht auf die Situation vorbereitet habe. Die Friesenhof-Einrichtung in Dithmarschen war im Juni 2015 nach massiven Vorwürfen wegen unzureichenden pädagogischen Personals und menschenentwürdigender Methoden im Umgang mit untergebrachten Mädchen geschlossen worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Untersuchungsausschuss
Foto: Eine der "Friesenhof"-Einrichtungen in Hedwigenkoog, bei deren Schließung es im Juni 2015 zu chaotischen Zuständen gekommen sein soll.

Die mühsame Detailarbeit geht weiter: Die Bereichsleiterin Soziales im Kreis Dithmarschen redet im „Friesenhof“-Untersuchungsausschuss lange über Zuständigkeiten und über chaotische Zustände.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3