9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Beteiligung von 50 Prozent bei Olympia-Referendum möglich

Sportpolitik Beteiligung von 50 Prozent bei Olympia-Referendum möglich

Beim Olympia-Referendum in Hamburg zeichnet sich ab, dass etwa jeder zweite Wahlberechtigte von seinem Stimmrecht Gebrauch macht. Bis Donnerstag hätten bereits 34,9 Prozent der 1,3 Millionen Stimmberechtigten per Brief abgestimmt, teilte der Senat am Freitag in Hamburg ab.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Olympia-Zentrum
Foto: Gegenüber: Ortsbeirat Joachim Balzer (Linke, links) glaubt nicht an die Nachhaltigkeit für Schilksee. Er geht von extrem steigenden Wohnungspreisen aus, wenn in Betongold investiert wird. Ortsbeiratsvorsitzender Christoph Holst ist für Olympia und stellt die Chancen für den Stadtteil in den Vordergrund.

Auf dem Olympia-Zentrum in Kiel-Schilksee liegt der Fokus der Olympia-Bewerbung der Landeshauptstadt. Doch die Stimmung in dem Kieler Vorort ist eine Woche vor dem Bürgerentscheid noch gespalten. Was würden die Olympischen Spiele dem Standort bringen?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3