5 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Hochschulreform gegen alle Proteste

Bildungspolitik Hochschulreform gegen alle Proteste

Die Regierungskoalition hat ihre umstrittene Hochschulreform nach einer nochmaligen Korrektur im Landtag durchgepaukt. SPD, Grüne und SSW räumten zwar Mängel in der Kommunikation ein, verteidigten aber „eines der modernsten Hochschulgesetze“ der Republik.

Voriger Artikel
Stärkung der Polizei oder Kadi-Instanz?
Nächster Artikel
Polizeigewerkschaft will Blutproben abschaffen

 Es war heftig umstritten, aber die Koalition hat das neue Hochschulgesetz durchgepaukt.

Quelle: Christian Charisius/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulf B. Christen
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Attention!

Database Error

Error code 20170224123000-0.26509000
Mehr zum Artikel
Landespolitik
Foto: Kann das neue Hochschulgesetz nicht ausstehen: CDU-Fraktionschef Daniel Günther.

CDU-Fraktionschef Daniel Günther hat die geplante Reform des Hochschulgesetzes scharf kritisiert. Der Gesetzentwurf zeuge von „tiefem Misstrauen“ der Regierungsfraktionen in die Hochschullandschaft in Schleswig-Holstein, sagte Günther am Donnerstag zum Beginn der abschließenden Beratungen im Landtag in Kiel.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3