3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Dänemark verlängert Grenzkontrollen

Bis Mai Dänemark verlängert Grenzkontrollen

Dänemark will bis Mai weiter die Pässe von Reisenden an der deutsch-dänischen Grenze kontrollieren. Das kündigte Integrationsministerin Inger Støjberg am Mittwoch an. Zuvor hatte sich die EU-Kommission für eine Verlängerung der Grenzkontrollen um drei Monate ausgesprochen.

Voriger Artikel
Opposition: Landesregierung soll zu Ceta Farbe bekennen
Nächster Artikel
Koalition lehnt Investitionsquote in Verfassung ab

An den Grenzen zwischen Schleswig-Holstein und Dänemark wird weiter kontrolliert.

Quelle: Carsten Rehder/dpa

Kopenhagen. Dänemark überprüft seit Januar 2016 stichprobenartig Ausweise von Reisenden aus Deutschland. „Es ist entscheidend für uns, die Grenzkontrollen verlängern zu können“, sagte Støjberg am Mittwoch der Nachrichtenagentur Ritzau. „Die Zahl der Einreisenden in Südeuropa ist nach wie vor sehr hoch, und gleichzeitig leben wir mit einer echten Terrorbedrohung.“ Die Kontrollen wären am 12. Februar ausgelaufen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr zum Artikel
Flüchtlinge
Ein Warnschild mit der Aufschrift «Stop - Kontrol».

Innerhalb eines Jahres haben Polizisten an den deutsch-dänischen Grenzübergängen drei Millionen Menschen bei der Einreise nach Dänemark kontrolliert. Knapp 3000 sei die Weiterfahrt in das Land verweigert worden, bestätigte eine Sprecherin des Integrationsministeriums am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3