12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Vattenfall will Brennelemente zwischenparken

Brunsbüttel Vattenfall will Brennelemente zwischenparken

Schwieriger Antrag aus Brunsbüttel: Vattenfall will weitere Brennelemente in das Zwischenlager stellen. Doch die dort bereits stehenden Castoren sind derzeit ohnehin nur geduldet. Nun soll ein Gutachter ran. Die Frage lautet: Bringt das mehr Sicherheit?

Voriger Artikel
Landesminister sollen im Land wohnen
Nächster Artikel
Strengere Disziplin im Haushalt gefordert

Hier sollen weitere Brennelement zwischengelagert werden: Hinweisschild im Kernkraftwerk in Brunsbüttel.

Quelle: Ulrich Perrey/dpa (Archivbild)

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Deponien geplant
Foto: Sorge vor radioaktivem Müll in Wohnnähe: Die Bürgerinitiative Schönwohld demonstrierte am Mittwoch vor dem Umweltministerium in Kiel.

Es geht um 35000 Tonnen belastetes Material, das beim Rückbau der drei Atom-Kraftwerke im Land anfällt. Umweltminister Robert Habeck (Grüne) will diesen Schrott über 22 Jahre hinweg in sieben Deponien im Lande einlagern – darunter in Schönwohld bei Kiel. Dafür hatte er mächtig Kritik von Bürgern bekommen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3