23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Bundesgericht erklärt Weservertiefung für rechtswidrig

Urteile Bundesgericht erklärt Weservertiefung für rechtswidrig

Das Bundesverwaltungsgericht hat die Planungen zur Weservertiefung für rechtswidrig erklärt. Der Beschluss zur Planfeststellung verstoße gegen wasserrechtliche Vorgaben und Naturschutzvorschriften, teilte das Gericht am Montag mit.

Voriger Artikel
Kinderarmut in Hamburg leicht gestiegen
Nächster Artikel
Mehr Geld für Forschungsinstitute und Akademie

Ein Paar sitzt bei Emmerthal (Niedersachsen) an der Weser.

Quelle: Sebastian Gollnow/Archiv

Leipzig. Die Behörden hätten die Vertiefung von Außen- und Unterweser in mehrere Planungsabschnitte unterteilen und die Auswirkungen auf die Umwelt einzeln untersuchen müssen. Der Planfeststellungsbeschluss wurde aber nicht gänzlich aufgehoben, weil die Mängel durch ein ergänzendes Verfahren behoben werden, hieß es. Mit der Vertiefung sollen die Häfen in Bremerhaven, Brake und Bremen besser erreichbar werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Aktuelle Nachrichten: Politik 2/3