4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bundespolizei verstärkt Präsenz am Flughafen

Terrorismus Bundespolizei verstärkt Präsenz am Flughafen

Die Terroranschläge auf den Flughafen und die U-Bahn von Brüssel haben auch in Hamburg sichtbare Folgen: Die Bundespolizei verstärkt ihre Streifen am Airport. Der Hamburger Verfassungsschutz stuft die Gefährdungslage als hoch ein.

Voriger Artikel
Albig nennt Anschläge "feigen Angriff von brutalen Mördern"
Nächster Artikel
Trauerbeflaggung nach Terror von Brüssel

Die Bundespolizei hat ihre Präsenz am Flughafen verstärkt.

Quelle: Daniel Bockwoldt
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Nach den Anschlägen
Foto: In Schaerbeek hatte es am Dienstagabend Razzien nach den Anschlägen gegeben.

Nun ist klar, wer sich in Brüssel in Luft gesprengt hat. Die drei Belgier sollen alle Verbindungen zu den Pariser Terroristen gehabt haben. Unter höchster Warnstufe laufen die Ermittlungen aber weiter. Gibt es eine Verbindung nach Deutschland?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3