23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Bundeswehr hilft bei medizinischer Versorgung von Flüchtlingen

Flüchtlinge Bundeswehr hilft bei medizinischer Versorgung von Flüchtlingen

Die Bundeswehr hilft bei der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen in Hamburg. Ein Arzt und ein medizinischer Fachangestellter des Bundeswehrkrankenhauses in Hamburg-Wandsbek bieten von Dienstag an in der Erstaufnahmeeinrichtung der Messehallen Sprechstunden an, wie das Landeskommando Hamburg am Montagabend mitteilte.

Hamburg. Schwerpunkt werde voraussichtlich die Versorgung von Haut- und Infektionskrankheiten sein.

Das Bundesverteidigungsministerium habe einem Amtshilfeantrag der Stadt Hamburg auf ärztliche Unterstützung durch die Bundeswehr stattgegeben, hieß es. Die Hilfe ist bis Ende September befristet.

Das Bundeswehrkrankenhaus ist den Angaben zufolge mit 307 Betten für Soldaten und zivile Patienten die größte militärische Behandlungseinrichtung in Norddeutschland.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3