16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
CDU-Fraktionschef Günther hofft für 2017 auf Merkel

Parteien CDU-Fraktionschef Günther hofft für 2017 auf Merkel

Schleswig-Holsteins CDU-Fraktionschef Daniel Günther setzt für die Bundestagswahl 2017 auf eine erneute Spitzenkandidatur von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Voriger Artikel
Altkanzler Helmut Schmidt im Krankenhaus: "Nichts Schlimmes"
Nächster Artikel
Nach Merkel bleibt nur „schwarzes Nichts“

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Günther hofft für 2017 auf Merkel.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Kiel. "Ich hoffe, dass sie 2017 noch einmal antritt", sagte Günther der Deutschen Presse-Agentur.

In der Länge der Amtsdauer sieht der Norddeutsche keinerlei Probleme. "In ihrer Regierungszeit ist es der Union durchaus gut ergangen, das sieht man allein an den guten Umfragewerten." Es sei vor allem Merkels Verdienst, dass die CDU in einer Zeit, in der viele bereits das Ende der Volksparteien heraufbeschworen hätten, so lange stabil bei mehr als 40 Prozent liege.

"Sie macht ihren Job hervorragend und zeigt überhaupt keine Anzeichen für eine Amtsmüdigkeit. Im Gegenteil: Sie wächst mit jedem Jahr ihrer Kanzlerschaft." Merkel schaffe es mittlerweile ja sogar, dass politische Gegner vor ihr kapitulierten, sagte Günther zu den von Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) geäußerten deutlichen Zweifeln an den SPD-Chancen für 2017.

Für die Zeit nach Merkel ist Günther nicht bange. Politik sei ein schnelllebiges Geschäft. "Nach ihr wird es Persönlichkeiten in der Union geben, die schnell in diese Rolle hineinschlüpfen können. Die eigentliche Profilierung findet aber ohnehin immer erst im Amt statt und nicht in der zweiten Reihe", sagte Günther.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3