11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
CDU-Politiker Arp sinniert über Schwarz-Grün

Landtag CDU-Politiker Arp sinniert über Schwarz-Grün

Mit einem verkappten "Koalitionsangebot" an die Grünen hat der CDU-Verkehrspolitiker Hans-Jörn Arp im Kieler Landtag für Erstaunen und Heiterkeit gesorgt. "Herzlichen Dank, dass Sie feststellen, dass wir uns einig sind - das ist der gute Weg für die neue Koalition", sagte Arp am Mittwoch auf eine Bemerkung des Grünen-Abgeordneten Detlef Matthiessen in einer Debatte über die Verkehrspolitik.

Voriger Artikel
Studt sieht das Land bei Integration "auf einem guten Weg"
Nächster Artikel
Hamburgs Bürgerschaftsfraktionen wollen mehr Geld

Der Abgeordnete Hans-Jörn Arp (CDU) spricht im Landtag Schleswig-Holsteins.

Quelle: Markus Scholz/Archiv

Kiel. Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) lachte. Wie er Arps Worte wahrgenommen habe? "Als Scherz", sagte der Regierungschef danach der Deutschen Presse-Agentur.

Arps launige Worte haben aber durchaus sachliche Hintergründe: Nachdem die Grünen ihren Frieden mit Vorhaben wie A20 und Fehmarnbelt-Querung geschlossen hätten, seien auch in solchen Fragen Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit ihnen da, erläuterte der CDU-Politiker nach der Debatte. Hier seien Steine aus dem Weg geräumt worden. "Es gab ja mal eine Zeit, wo wir keine Gemeinsamkeiten hatten." Für künftige mögliche Dreierkoalitionen könnten für die CDU außer der FDP auch die Grünen als Partner infrage kommen, sagte Arp.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3