13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
CDU fordert Rücktritt im Fall Tayler

Kriminalität CDU fordert Rücktritt im Fall Tayler

Die CDU-Opposition hat im Fall Tayler wegen des Missachtens von Vorschriften im Jugendamt Altona den Rücktritt von Sozialstaatsrat Jan Pörksen und Bezirksamtsleiterin Liane Melzer (beide SPD) gefordert.

Voriger Artikel
Nord-Regierungschefs beraten in Schwerin über Flüchtlinge
Nächster Artikel
Service zur Facharztvermittlung wird bisher kaum genutzt

André Trepoll spricht während einer Sitzung im Rathaus von Hamburg.

Quelle: Bodo Marks/dpa/Archiv

Hamburg. "Das Prinzip persönlicher politischer Verantwortung muss in Hamburg wieder Geltung haben", erklärte CDU-Fraktionschef André Trepoll am Freitag. Der vom Jugendamt betreute, ein Jahr alte Tayler war am 19. Dezember 2015 mutmaßlich an einem Schütteltrauma gestorben. Gegen die 23 Jahre alte Mutter und ihren Freund wird wegen eines Tötungsdelikts ermittelt. Bei der Prüfung des Falls durch die Jugendhilfeinspektion war herausgekommen, dass das Jugendamt und der private Träger Rauhes Haus bestehende Vorschriften nicht beachtet hatten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3