9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
CDU und FDP empört über Beschlagnahme von Immobilien für Flüchtlinge

Migration CDU und FDP empört über Beschlagnahme von Immobilien für Flüchtlinge

CDU und FDP in Hamburg haben die geplante Möglichkeit einer Beschlagnahme leerstehender Immobilien zur Unterbringung von Flüchtlingen scharf kritisiert. "Das ist ein politischer Dammbruch mit großer Tragweite", erklärte CDU-Fraktionschef André Trepoll am Donnerstag.

Voriger Artikel
Synodentagung zu Flüchtlingen: Veränderungen im Blick haben
Nächster Artikel
HVV plant Hilfe für Flüchtlinge: Mehrsprachige Fahrpläne

CDU-Fraktionschef André Trepoll.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3