12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
CDU will Flüchtlingen Bargeld über 350 Euro abnehmen

Migration CDU will Flüchtlingen Bargeld über 350 Euro abnehmen

Die CDU in Hamburg möchte Flüchtlingen Bargeld von mehr als 350 Euro abnehmen und für deren Unterbringung einsetzen. "Alle Menschen, die bei uns Hilfe bekommen, müssen vorhandenes Vermögen mit einbringen, um die Kosten ihrer Unterbringung zu tragen", sagte der CDU-Innenexperte Dennis Gladiator am Montag.

Voriger Artikel
Carl Cevin-Key Coste neuer Vorsitzender der Jungen Liberalen
Nächster Artikel
Dänemarks Passkontrollen gehen weiter

Der Abgeordnete der CDU in der Hamburgischen Bürgerschaft, Dennis Gladiator.

Quelle: Bodo Marks/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3