16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
DGB verlangt von Nord-CDU klares Bekenntnis zum Mindestlohn

Arbeit DGB verlangt von Nord-CDU klares Bekenntnis zum Mindestlohn

Im Streit um den Mindestlohn nimmt der Deutsche Gewerkschaftsbund die Nord-CDU mit Landesparteichef Ingbert Liebing in die Pflicht. Liebing und die CDU-Bundestagsabgeordneten müssten sich klar zu einem Mindestlohn ohne Abstriche bekennen, sagte der DGB-Landesvorsitzende Uwe Polkaehn der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Hier beginnt ein neues Leben
Nächster Artikel
Bischöfin Fehrs warnt vor Kluft zu orthodoxen Christen

DGB-Landesvorsitzender Uwe Polkaehn will klare Worte.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Kiel. Der CDU-Wirtschaftsrat plane eine Anti-Mindestlohn-Versammlung am 28. April. Der Mindestlohn sei aber eine wichtige Säule in der Politik des Bundes. Wenn der CDU-Unternehmerflügel dagegen polemisiere, dürfe der Parteichef nicht lächelnd zugucken. Eine Absetzbewegung von der Politik der Bundesregierung gefährde den sozialen Frieden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3