3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Dänische Bürgermeister fordern Stopp der Grenzkontrollen

Verkehr Dänische Bürgermeister fordern Stopp der Grenzkontrollen

Mehrere Bürgermeister aus Süddänemark haben ein Ende der Passkontrollen an der Grenze zu Deutschland gefordert. "Der Druck durch Asylbewerber ist nicht mehr gegeben", sagte Tonderns neuer Bürgermeister Henrik Frandsen am Dienstag.

Voriger Artikel
Wie sicher ist der Digitalfunk?
Nächster Artikel
Rund 251 000 Jungen und Mädchen starten ins neue Schuljahr

Grenzkontrolle an dänischer Grenze.

Quelle: Scanpix Fisker/Archiv

Ellund. "Bis zu 300 Beamte sind durch die Kontrollen gebunden", bemängelte Frandsen, der der rechtsliberalen Venstre-Partei von Regierungschef Lars Løkke Rasmussen angehört.

Apenrades Bürgermeister Thomas Andresen forderte: "Die Mittel sollten lieber für intelligente Polizeiarbeit im Hinterland eingesetzt werden." Dänemark hatte die systematischen und kostspieligen Kontrollen am 1. Januar vorübergehend wieder eingeführt, um die Zahl ankommender Flüchtlinge zu reduzieren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Ein Jahr Grenzkontrollen
Foto: Grenze (fast) abgeriegelt: Vor genau einem Jahr wurden die Grenzkontrollen zwischen Deutschland und Dänemark eingeführt.

Vor genau einem Jahr hat Dänemark schärfere Grenzkontrollen an seiner Grenze zu Deutschland eingeführt - unter hitzigen politischen Debatten in dem Nachbarland. Jetzt zieht die Polizei Bilanz: Fast drei Millionen Mal sind Ausweise an den Grenzübergängen kontrolliert worden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3