8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Kontrollen an deutscher Grenze nähergerückt

Dänischer Regierungschef Kontrollen an deutscher Grenze nähergerückt

Kontrollen an der deutsch-dänischen Grenze sind nach Dänemarks Regierungschef Lars Løkke Rasmussen wahrscheinlicher geworden. „Wir wollen nicht wieder Flüchtlinge und Migranten auf unseren Autobahnen sehen. Wir wollen Ruhe und Ordnung sichern“, sagte der Ministerpräsident in seiner Neujahrsansprache.

Voriger Artikel
Neujahrsempfang im Hamburger Rathaus
Nächster Artikel
CDU lobt Lübecks SPD-Bürgermeister

Will Grenzkontrollen zu Deutschland, "wenn sie das Beste für Dänemark" sind: Dänemarks Regierungschef Lars Løkke Rasmussen (Liberale).

Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Wegen Passkontrollen
Foto: Als Reaktion auf den anhaltend hohen Zustrom von Flüchtlingen nach Schweden sollen ab 2016 alle Passagiere in Zügen, Bussen und auf Fähren aus Dänemark und Deutschland kontrolliert werden.

Die schwedische Bahngesellschaft SJ fährt ab dem 4. Januar nicht mehr direkt zwischen von Stockholm und Kopenhagen und dem dortigen Flughafen Kastrup. Die Mitarbeiter könnten es nicht leisten, alle Reisenden aus Dänemark zu kontrollieren, wie es die Regierung fordert, so das Unternehmen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3