10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Mann will nach oben

Daniel Günther Ein Mann will nach oben

Von Triumph keine Spur. Einen Tag nach dem fliegenden Wechsel an der Spitze der Nord-CDU musste sich Daniel Günther am Sonnabend eineinhalb Stunden den Reaktionen des eilig zusammengetrommelten erweiterten Landesvorstands und der Direktkandidaten stellen.

Voriger Artikel
Attac kündigt Proteste zu G20-Gipfel in Hamburg an
Nächster Artikel
Das bemängelt der Landesrechnungshof

Daniel Günther ist der neue Spitzenkandidat der CDU.

Quelle: Frank Peter
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Nord-CDU
Foto: Axel Bernstein tritt gemeinsam mit Ingbert Liebing aus der Führungsebene der schleswig-holsteinischen CDU ab.

Der Geschäftsführer der schleswig-holsteinischen CDU, Axel Bernstein, hat am Montagmittag auf Facebook verkündet, das Amt nicht weiter ausüben zu wollen. Er stehe dem neuen Landesvorsitzenden, Daniel Günther, nicht zur Verfügung, so der Wahlstedter.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3