6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Viele Turbo-Schüler sind gescheitert

Doppelter Abi-Jahrgang Viele Turbo-Schüler sind gescheitert

Schleswig-Holstein ist auf den doppelten Abitur-Jahrgang gut vorbereitet - doch die Zahl der Absolventen im Sommer 2016 ist deutlich geringer als erwartet. Politik, Hochschulen und Wirtschaft rechnen deshalb damit, dass sie alle Abiturienten ohne größeres Chaos unterbringen können.

Voriger Artikel
Merkel hält Beschränkung in Kantinen für falsch
Nächster Artikel
Innenminister Studt stellt Kriminalstatistik vor

Das Land Schleswig-Holstein ist gerüstet für den doppelten Abitur-Jahrgang.

Quelle: Armin Weigl/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Hohe Abbruchquote
Foto: Viele Schüler halten dem G8-Druck nicht stand.

Der Bericht der Kieler Nachrichten über die hohe Abbruchquote im ersten G8-Jahrgang hat die Politik alarmiert. Die CDU forderte mehr Lehrkräfte, die FDP will den Gymnasien eine Rückkehr zum Langsam-Abi G9 ermöglichen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3