17 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Erheblich mehr Asylbewerber im Norden

Flüchtlinge Erheblich mehr Asylbewerber im Norden

Flüchtlinge aus Syrien, Armenien, Afghanistan, Serbien und anderen Ländern haben die Zahl der in Schleswig-Holstein lebenden Asylbewerber im vergangenen Jahr sprunghaft erhöht.

Voriger Artikel
Wirtschaftsministerkonferenz legt Beschlüsse vor
Nächster Artikel
Landtag will Zeichen für die Homo-Ehe setzen

Die Zahl der Asylsuchenden steigt weiterhin an.

Quelle: Patrick Pleul/Archiv

Kiel. Zum Stichtag 31. Dezember wurden im nördlichsten Bundesland 12 248 Menschen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz unterstützt und damit 62,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor (7554), berichtete das Statistikamt am Donnerstag.

Die Zahl der Asylbewerber aus dem Bürgerkriegsland Syrien stieg von 629 auf 2209. Aus Afghanistan kamen 1871, nach 1488 im Vorjahr. Jeweils mehr als 800 Asylbewerber flohen aus Serbien, Russland, Armenien, Iran und aus dem Irak.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3