9 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Erste Gesundheitskarten für Flüchtlinge

Arztbesuch Erste Gesundheitskarten für Flüchtlinge

Die neue elektronische Gesundheitskarte (eGK) für Flüchtlinge ist auf den Weg gebracht. Die Familie Ahmed aus Syrien, die derzeit in Büdelsdorf lebt, bekam am Montag als erste in Schleswig-Holstein die Karte von Gesundheitsministerin Kristin Alheit (SPD) und AOK-Vorstand Tom Ackermann überreicht.

Voriger Artikel
Staatsanwalt: Ermittlungsende gegen Gysi nicht in Sicht
Nächster Artikel
Mieterbund fordert deutliche Steigerung beim Wohnungsbau

Die neue elektronische Gesundheitskarte erleichtert jetzt Amer Ahmed den Arztbesuch.

Quelle: Carsten Rehder/dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3