18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Hamburg eröffnet

Migration Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Hamburg eröffnet

Die Hansestadt Hamburg hat im Stadtteil Meiendorf eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge mit insgesamt 600 Plätzen eröffnet. 240 von ihnen könnten bereits belegt werden, teilte der Zentrale Koordinierungsstab Flüchtlinge am Dienstag mit.

Hamburg. Die Einrichtung im Hellmesbergerweg befinde sich in einem ehemaligen, nun umgebauten Baumarkt. Die 36 Wohnbereiche seien mit Leichtbauwänden voneinander abgetrennt und böten Platz für je bis zu 28 Menschen. Betrieben werde die Einrichtung im Nordosten der Stadt von der AWO.

Nach Senatsangaben gibt es in der Hansestadt bereits 125 Erstaufnahmeeinrichtungen, wobei 74 weniger als 250 Flüchtlingen Platz böten. Im Bereich der Folgeunterbringung seien 68 der 92 Unterkünfte auf unter 250 Personen ausgelegt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3