16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Erzbischof wird Sonderbeauftragter für Flüchtlingsfragen

Kirche Erzbischof wird Sonderbeauftragter für Flüchtlingsfragen

Der Hamburger Erzbischof Stefan Heße ist von der Deutschen Bischofskonferenz zum Sonderbeauftragten für Flüchtlingsfragen ernannt worden. Zudem beschloss die Bischofskonferenz, die Mittel der katholischen Kirche in Deutschland für die Flüchtlingshilfe in diesem Jahr deutlich aufzustocken.

Voriger Artikel
Zusätzliche Stellen an Jugendämtern bleiben bestehen
Nächster Artikel
CDU-Fraktionsspitze besucht Dänemark

Hamburgs Erzbischof Stefan Heße.

Quelle: Daniel Bockwoldt/Archiv

Fulda/Hamburg. Nach Sondermitteln in Höhe von 73,1 Millionen Euro im vergangenen Jahr betrage die Summe 2015 bereits jetzt 98,6 Millionen Euro, sagte ihr Vorsitzender, Kardinal Reinhard Marx, am Dienstag in Fulda.

Neben der finanziellen Hilfe leisteten die Bistümer, Hilfswerke, katholischen Verbände, Orden und Gemeinden Unterstützung durch mindestens 800 mietfrei zur Verfügung gestellte Unterkünfte und Wohneinheiten sowie den Einsatz von mehr als 3000 hauptamtlichen Mitarbeitern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3