23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Ex-AfD-Abgeordneter: in Lohbrügger Wahrzeichen eingemietet

Parteien Ex-AfD-Abgeordneter: in Lohbrügger Wahrzeichen eingemietet

Der wegen islamfeindlicher Äußerungen schon vorübergehend aus der Hamburgischen Bürgerschaft ausgeschlossene fraktionslose Abgeordnete Ludwig Flocken hat sich mit seinem Büro in das Wahrzeichen von Hamburg-Lohbrügge eingemietet.

Hamburg. Zusätzlich stünden ihm im ehemaligen Wasserturm "Sander Dickkopp" Räume für Veranstaltungen sowie der Sommergarten zur Verfügung, teilte er auf seiner Facebook-Seite mit. Am Sonntag sollen diese für eine Wahlparty zur Mecklenburg-Vorpommern-Wahl genutzt werden. Nach einem Bericht des "Hamburger Abendblatts" hat der Turm-Eigentümer Flocken auch die beiden Etagen vermietet, in denen bis vor Kurzem ein Gastronomiebetrieb war.

Flocken saß zuletzt als Abgeordneter in der rechtskonservativen AfD-Fraktion, trat aber im Februar freiwillig aus, um einem Rauswurf zuvorzukommen. Der AfD-Rechtsausleger hatte zuvor mehrere Alleingänge unternommen und in einer Kleinen Anfrage zu den Übergriffen an Silvester geschrieben: "Angehörige verschiedener nach Deutschland eingedrungener Ethnien erniedrigten Menschen unserer westlichen Kultur." Gegner der Pegida-Bewegung bezeichnete der Facharzt für Orthopädie unter anderem als die "neue SA".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3