17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Ex-Bürgermeister Runde nach Schlaganfall auf dem Weg der Besserung

Leute Ex-Bürgermeister Runde nach Schlaganfall auf dem Weg der Besserung

Der frühere Hamburger Bürgermeister Ortwin Runde (SPD) ist nach einem Schlaganfall vor gut vier Wochen wieder auf dem Weg der Besserung. Der 71-Jährige befinde sich inzwischen in einer Reha-Einrichtung in Hamburg, sagte sein früherer Sprecher Ludwig Rademacher am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Dora Heyenn tritt aus der Linken aus
Nächster Artikel
Lübeck will trotz Haushaltsdefizit 2016 weiter investieren

Der frühere Hamburger Bürgermeister Ortwin Runde (SPD).

Quelle: Axel Heimken/Archiv

Hamburg. Er bestätigte damit Medienberichte.

Runde erhalte Bewegungs- und Sprachtraining. Er habe die Sprache allerdings nicht verloren. "Ich habe mit ihm telefoniert und konnte ihn gut verstehen", sagte Rademacher. "Er ist auf dem Weg der Genesung." Die Ärzte hätten Rundes Konstitution sehr gelobt. Er sei immer noch Sportler. Der SPD-Politiker erlitt den Schlaganfall, als er zu Besuch bei Freunden in Hamburg war. Diese hätten die Gefahr gleich erkannt und sofort den Notarzt gerufen, der ihn in eine Klinik bringen ließ.

Runde war 1997 als Bürgermeister der ersten rot-grünen Koalition in Hamburg gewählt worden. Vier Jahre später wurde er von Ole von Beust (CDU) abgelöst.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3