12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
FDP fordert mehr Autonomie für Hochschulen

Landtag FDP fordert mehr Autonomie für Hochschulen

Im Kieler Landtag hat FDP-Fraktionsvize Christopher Vogt die Landesregierung wegen ihrer Hochschulpolitik scharf kritisiert. Die Landesregierung verweigere den Hochschulen die notwendigen Mittel und Planungssicherheit, sagte Vogt am Mittwoch.

Kiel. Die FDP hatte einen Gesetzesentwurf eingebracht, der die Autonomie in den Hochschulen stärken soll. Sie sollen unabhängiger vom Ministerium über Personal und Strukturen bestimmen und selbst die Finanzhoheit übernehmen. Wissenschaftsministerin Kristin Alheit (SPD) betonte, die Gesamtverantwortung müsse öffentlich bleiben. Man wolle die Hochschulen nicht den Mechanismen des Marktes überlassen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Debatte zur Hochschulpolitik
Foto: Scharfe Angriffe auf Wissenschaftsministerin Kristin Alheit (SPD) und die Koalition: Die Opposition aus CDU, FDP und Piraten hat der Landesregierung am Mittwoch akutes Versagen in der Hochschulpolitik vorgeworfen.

Scharfe Angriffe auf Wissenschaftsministerin Kristin Alheit (SPD) und die Koalition: Die Opposition aus CDU, FDP und Piraten hat der Landesregierung am Mittwoch akutes Versagen in der Hochschulpolitik vorgeworfen. „Was sie liefern, ist eine Bankrotterklärung“, sagte CDU-Fraktionschef Daniel Günther in einer emotionalen Landtagsdebatte.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3