9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
FDP will "Hauruck-Verfahren" bei HSH Nordbank nicht akzeptieren

Parteien FDP will "Hauruck-Verfahren" bei HSH Nordbank nicht akzeptieren

Die FDP will ein parlamentarisches "Hauruck-Verfahren" über das weitere Verfahren mit der HSH Nordbank nicht akzeptieren. Es sei nicht hinnehmbar, dass bei der Landtagssitzung in Kiel im Dezember innerhalb von 48 Stunden in erster und zweiter Lesung eine Entscheidung über zehn Milliarden Euro gefällt werden solle - über mehr Geld als das Volumen des gesamten Landeshaushalts Schleswig-Holsteins, sagte der FDP-Landesvorsitzende Heiner Garg am Samstag beim Landesparteitag in Neumünster.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3