6 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Neue Stellen für Schulen und Polizei

Finanzministerin Heinold Neue Stellen für Schulen und Polizei

Zeitenwende: Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) will bei einem anhaltenden Flüchtlingsandrang den Personalabbaupfad und damit das Herzstück der Sparpolitik korrigieren. Die Ministerin kündigte im Interview mit KN-online an, mit allen Fraktionen über ein großes Investitionsprogramm zu sprechen.

Voriger Artikel
Studt soll Synode informieren
Nächster Artikel
Kubicki kritisiert Flüchtlingspolitik der Bundesregierung

„Alle Maßnahmen zur Versorgung von Flüchtlingen können auf den Weg gebracht werden“, verspricht Monika Heinold. Die Ministerin besuchte am Montag die Erstaufnahmeeinrichtung auf dem Kieler Nordmarksportfeld und sprach mit den Mitarbeitern vor Ort wie Wachmann Ramazan Gümüs.

Quelle: Frank Peter
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulf B. Christen
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Flüchtlingskrise
Foto: Monika Heinold im Gespräch mit dem Syrer Sherano (29) - SH Finanzministerin Monika Heinold besucht Erstaufnahmeeinrichtung am Nordmarksportfeld in Kiel.

Die Landesregierung will bei einem anhaltenden Flüchtlingszustrom mehr Lehrer, Polizisten und Richter einstellen. Das kündigte Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) gegenüber KN-online an. Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) begrüßte derweil die Wiedereinführung der Grenzkontrollen in Deutschland.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3