9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Rechnungshof: Schneller sparen!

Finanzpolitik der Landesregierung Rechnungshof: Schneller sparen!

Zu wenig Sparwillen, zu viel Risiko: Das Land ist mit seiner Haushaltspolitik auf einem „gefährlichen Weg“, befindet der Landesrechnungshof. Die Einhaltung der Schuldenbremse sei in Gefahr. Doch bei aller Kritik gibt es auch Lob.

Voriger Artikel
Erstaufnahme-Einrichtung für 600 Flüchtlinge in Flensburg vereinbart
Nächster Artikel
Windenergie-Gipfel sucht Lösung im Rechtsdilemma um neue Anlagen

Gaby Schäfer, Präsidentin des Landesrechnungshofs.

Quelle: Schäfer
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Patrick Tiede
Redaktion Lokales Kiel/SH - Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kommentar

Die rot-grün-blaue Koalition lebt ja gewissermaßen im Paradies. Schuldenbremse und Konsolidierungspfad wurden in Zeiten aufgestellt, in denen die Konjunktur darbte und die Kreditzinsen noch echte Zinsen waren. Inzwischen haben sich die Vorzeichen umgekehrt. Und nur deshalb überhaupt kann Finanzministerin Monika Heinold ständig noch mehr ausgeben und dabei trotzdem sparen.

mehr