18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Neue Erstaufnahme in Rondeshagen

Flüchtlinge Neue Erstaufnahme in Rondeshagen

In Rondeshagen-Groß Weeden (Kreis Herzogtum Lauenburg) richtet das Land eine weitere Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge ein: 1500 Plätze sollen dort bis Ende Januar 2016 zur Verfügung stehen. Untergebracht werden die Asylsuchenden in insgesamt 375 Wohncontainern.

Voriger Artikel
Hannovers Messebahnhof wird Flüchtlingsdrehscheibe für den Norden
Nächster Artikel
Großes Gedränge bei Taschengeldausgabe an Flüchtlinge

Zuhause auf Zeit: Wie hier in Dortmund soll auch in Rondeshagen ein Containerdorf für Flüchtlinge entstehen.

Quelle: dpa/Ina Fassbender (Symbolphoto)

Kiel. Das Gelände, auf dem bis Ende November 200 Plätze in 50 Containern, bis Ende Dezember weitere 900 in zusätzlichen 225 Containern und bis Januar die restlichen 100 Container stehen sollen, ist die ehemalige Diskothek "Ziegelei". Zur Unterbringung seien aber noch einige Details zu klären, so das Innenministerium.

"Der Zugang ist unverändert hoch"

"Mit der Einrichtung einer weiteren Erstaufnahme folgen wir dem Ziel, die Zahl der Erstaufnahmeplätze bis zum Jahresende schrittweise auf 25000 zu erhöhen", sagte Innen-Staatssekretärin Manuela Söller-Winkler. "Der Zugang an Asylsuchenden ist unverändert hoch. Die Menschen brauchen ein festes Dach über dem Kopf", so Söller-Winkler weiter. "Provisorien wie Zeltlösungen wollen wir nach Möglichkeit vermeiden."

In Einwohnerversammlungen will das Land die Bürger rechtzeitig und detailliert über konkrete Planungen informieren.

Die Erstaufnahmeeinrichtungen im Land:

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3