8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Kiel setzt Land unter Druck

Flüchtlinge auf Uni-Campus Kiel setzt Land unter Druck

Die Würfel sind gefallen: Die neue Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Kiel soll auf dem Campus der CAU Kiel entstehen. Doch die Stadt fordert einen Ausgleich. Das Land reagiert verhalten.

Voriger Artikel
"Nachttanzdemo" eröffnet Proteste gegen G7-Treffen in Lübeck
Nächster Artikel
Polizei registriert viele Anfragen von Bürgern zu G7

In Schleswig-Holstein werden die Container knapp

Quelle: Bastian Modrow

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Patrick Tiede
Redaktion Lokales Kiel/SH - Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kommentar

Dass die neue Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Kiel auf dem CAU-Campus entstehen soll, ist die richtige Entscheidung. Der Alternativstandort in der alten Marinetechnikschule in der Wik hätte horrende Baukosten verschlungen und wäre dennoch kaum nachhaltig nutzbar gewesen.

  • Kommentare
mehr