18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlingskinder bescheren Hamburg Schülerboom

Senat Flüchtlingskinder bescheren Hamburg Schülerboom

Die aus aller Welt nach Hamburg geflohenen Flüchtlingsfamilien haben der Hansestadt einen Schülerboom beschert. So steigt die Zahl der Jungen und Mädchen an Hamburgs allgemeinen Schulen mit Beginn des neuen Schuljahrs an diesem Donnerstag im Vergleich zum Vorjahr von 168 590 um 3950 auf 172 540 und damit auf einen neuen Höchststand, wie Schulsenator Ties Rabe (SPD) am Dienstag sagte.

Voriger Artikel
500 Millionen Euro Mehrkosten für Flüchtlinge in Hamburg
Nächster Artikel
Ex-Verfassungsrichter gegen Bannmeilen um Flüchtlingsheime

In Hamburg gibt es einen Schülerboom.

Quelle: Marijan Murat/Archiv

Hamburg. Insgesamt seien etwa 3000 von ihnen auf Flüchtlingskinder zurückzuführen, erklärte Rabe. "Es ist sicherlich so, dass der Zuwachs der Schülerzahlen in Hamburg zu einem großen Teil auf den Zugewanderten beruht." Der Senator wies aber darauf hin, dass in Hamburg schon immer einen großer Anteil des Schülerzuwachses auf Zuzüge aus dem Ausland zurückzuführen gewesen sei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Leitartikel

Seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges waren nicht mehr so viele Menschen auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Hunger: Die Vereinten Nationen sprechen gegenwärtig von mehr als 60 Millionen Menschen, die auf der Suche nach einem besseren Leben ihre Heimat verlassen haben. Deutschland erlebt dabei einen Zustrom von Flüchtlingen wie seit den 1990er Jahren nicht mehr.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3