11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Kubicki: "Was für eine Perfidie"

FDP-Landesparteitag Kubicki: "Was für eine Perfidie"

Die Nord-FDP hat ihre Volksinitiative für Schulnoten beerdigt. Das bestätigte Parteichef Heiner Garg am Rande des Landesparteitags am Wochenende in Kiel. „Wir haben es leider nicht geschafft, die nötigen 20000 Unterschriften für Ziffernzeugnisse zu sammeln.“

Voriger Artikel
CDU-Landeschef Liebing zum Direktkandidaten gewählt
Nächster Artikel
Hamburger Erziehungswissenschaftler: "Bildung braucht Raum"

Kubicki kritisiert scharf die Flüchtlingspolitik des Bundes

Quelle: Sebastian Willnow/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulf B. Christen
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kommentar

Die FDP hat bei Volksinitiativen keine glückliche Hand. Der Kampf für Noten ab Klasse drei wird mangels Unterschriften abgeblasen, der für eine Rückkehr zu G9-Gymnasien ist schon verloren. In beiden Fällen haben die Liberalen die Stimmung in der Bevölkerung falsch eingeschätzt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3