6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Flüchtlingsunterkünfte im Norden wenig ausgelastet

Migration Flüchtlingsunterkünfte im Norden wenig ausgelastet

Die Flüchtlingsunterkünfte des Landes haben in Schleswig-Holstein derzeit viel mehr Plätze als Bewohner. Momentan sind nach Angaben des Innenministeriums in zehn aktiv betriebenen Einrichtungen bei einer Kapazität von knapp 8000 Plätzen nicht einmal 1200 belegt.

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Neuer Hausherr gesucht
Foto: Vom Gästehaus (rechts) hat der Besucher einen prächtigen Blick auf das Herrenhaus und die gepflegte Rasenfläche.

Es war das Herzstück des Schleswig-Holstein Musik-Festivals, internationaler Treffpunkt bei Jazz Baltica, Veranstaltungsort für Messen und Events und zuletzt Unterkunft für Flüchtlinge aus dem Nahen Osten: Schloss Salzau steht leer und – wieder einmal – zum Verkauf.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3