25 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Fraktionen wollen 30 Millionen Euro mehr für Kitas und Polizei

Landeshaushalt Fraktionen wollen 30 Millionen Euro mehr für Kitas und Polizei

Die Fraktionen von SPD, Grünen und SSW wollen in den Bereichen Kinderbetreuung, Flüchtlinge, Sport und Sicherheit Schwerpunkte im kommenden Landeshaushalt setzen.

Voriger Artikel
Rechnungshof: Altschulden belasten viele Kommunen im Norden
Nächster Artikel
Mehr als 1000 jugendliche Flüchtlinge haben Praktikumsplatz

Die Hälfte des Geldes soll an Kitas gehen.

Quelle: Waltraud Grubitzsch/dpa

Kiel. Die Vorschläge machten zusammen Mehrausgaben in Höhe von 30 Millionen Euro aus, sagte SPD-Fraktionschef Ralf Stegner am Freitag. Die Hälfte davon soll in die Kitas fließen. Der Betriebskostenzuschuss steigt demnach um zehn auf 80 Millionen Euro. Fünf Millionen soll es für den Ausbau der Nachmittagsbetreuung geben. Für Beförderungen in Polizei, Justiz und Steuerverwaltung sind 5,5 Millionen Euro geplant. Am kommenden Dienstag will das Kabinett über die Nachschiebeliste entscheiden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fachtagung in Neumünster
Foto: Wie dramatisch die Lage in den Kitas ist, belegte Astrid Henke mit Fakten aus einer neuen Studie zu Personalausfällen an Kitas in Schleswig-Holstein.

„Wir können so viel ziehen und zerren, wie wir wollen: Ohne mehr Personal und einen besseren Fachkraft-Kind-Schlüssel werden die gesetzlichen Mindeststandards vielerorts weiterhin nicht einzuhalten sein“, sagte die GEW-Landesvorsitzende Astrid Henke am Sonnabend in Neumünster.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3