7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Politischer Schiffbruch

Piraten-Partei Schleswig-Holstein Politischer Schiffbruch

Die Landtags-Piraten sind mit einem Eklat in die Sommerpause gestartet. Nach einer Sondersitzung erklärten Fraktionschef Torge Schmidt, seine Stellvertreterin Angelika Beer und Fraktionsmanager Sven Krumbeck ihren Rücktritt.

Voriger Artikel
Nord-Politiker skeptisch gegenüber Alfa
Nächster Artikel
Gefängnisse im Norden: Zwölf Hungerstreiks in fünf Jahren

Torge Schmidt tritt als Fraktionsvorsitzender der Piraten zurück.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Ulf B. Christen
Landeshaus-Korrespondent

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kommentar

Die Piraten sind aus der Mode gekommen. Das ist der wahre Grund für den Frust in der Fraktion. Die Chance der Protestpartei, 2017 in den längst lieb gewonnenen Landtag zurückzukehren, geht gegen Null.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3