15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Friesenhof: CDU-Fraktion für Untersuchungsausschuss

Soziales Friesenhof: CDU-Fraktion für Untersuchungsausschuss

Die CDU-Fraktion im Schleswig-Holsteinischen Landtag hat sich am Dienstag einstimmig für die Einsetzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses im Fall Friesenhof ausgesprochen.

Voriger Artikel
Auch FDP will Weichert-Vize Hansen zur Datenschutzbeauftragten
Nächster Artikel
Debatte um Flüchtlingsheim: Bezirk legt neuen Bebauungsplan vor

Der CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Günther.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Kiel. Geklärt werden müsse unter anderem, wie die Zustände in den Friesenhof-Heimen so lange fortbestehen konnten. Daraus müssten dann die richtigen Lehren gezogen werden. "Das sind wir den Kindern in staatlicher Obhut schuldig", sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Daniel Günther.

Zwei Friesenhof-Heime für Mädchen mit Suchtproblemen oder krimineller Vergangenheit waren Anfang Juni geschlossen worden, weil Fachpersonal fehlte und es Berichte über erniedrigende pädagogische Methoden gab.

Die CDU-Fraktion will nun die kommenden Wochen nutzen, um gemeinsam mit FDP und Piraten den Untersuchungsauftrag zu formulieren. "Die Regierungsfraktionen wären gut beraten, den Selbstschutzmodus für SPD-Ministerin Kristin Alheit endlich aufzugeben", sagte Günther. Als Vorsitzende des Ausschusses schlug die CDU-Fraktion die Juristin Barbara Ostmeier vor.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3