8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Gauck zu Antrittsbesuch bei der Bundeswehr in Hamburg

Verteidigung Gauck zu Antrittsbesuch bei der Bundeswehr in Hamburg

Bundespräsident Joachim Gauck ist am Dienstag zu einem Antrittsbesuch bei der Bundeswehr in Hamburg eingetroffen. Er wurde in der Führungsakademie der Bundeswehr von Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) mit militärischen Ehren empfangen.

Voriger Artikel
Heide Simonis: "Ich bin schon leicht angespannt"
Nächster Artikel
Keine Live-Bilder aus dem Landtag

Bundespräsident Joachim Gauck.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Hamburg. Voraussichtlich noch im Laufe des Tages will de Maizière in Berlin dann den Zeitplan zu den geplanten Standortschließungen im Rahmen der Bundeswehrreform bekanntgeben.

Erstmals seit seiner Wahl zum Bundespräsidenten vor fast einem Vierteljahr wollte sich Gauck in seiner Ansprache zu Verteidigungsfragen äußern und sich über den Auftrag und die Arbeit der Führungsakademie informieren. Geplant sind Gespräche mit dem Kommandeur der Einrichtung, Generalmajor Achim Lidsba, und mit Lehrgangsteilnehmern.

Die Führungsakademie feiert am Dienstag "50 Jahre Internationaler Generalstabslehrgang" - ursprünglich sollte Gaucks Vorgänger Christian Wulff zu der Veranstaltung kommen. An der militärischen Studieneinrichtung in Hamburg werden seit 1957 Generäle, Admirale und Stabsoffiziere der Bundeswehr ausgebildet. An den Lehrgängen nehmen ständig mehr als 600 Soldaten teil, davon rund 100 ausländische Offiziere aus etwa 50 anderen Nationen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3