7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Gauck zu Antrittsbesuch bei der Bundeswehr in Hamburg erwartet

Verteidigung Gauck zu Antrittsbesuch bei der Bundeswehr in Hamburg erwartet

Bundespräsident Joachim Gauck wird am kommenden Dienstag zu seinem offiziellen Antrittsbesuch bei der Bundeswehr in Hamburg erwartet. Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) wird Gauck mit militärischen Ehren in der Führungsakademie der Bundeswehr empfangen, wie das Ministerium mitteilte.

Voriger Artikel
Nato-Luftangriff empört Karsai
Nächster Artikel
Schengen: Staaten wollen Grenzkontrollen im Alleingang

Bundespräsident Gauck wird über die Führungsakademie informieren.

Quelle: W. Kumm

Hamburg/Berlin. Nach einer Ansprache will sich der Bundespräsident über den Auftrag und die Arbeit der Führungsakademie informieren. Geplant sind Gespräche mit dem Kommandeur der Einrichtung, Generalmajor Achim Lidsba, und mit Lehrgangsteilnehmern.

Die Führungsakademie feiert an diesem Dienstag "50 Jahre Internationaler Generalstabslehrgang" - ursprünglich sollte Gaucks Vorgänger Christian Wulff zu der Veranstaltung kommen. An der militärischen Studieneinrichtung in Hamburg werden seit 1957 Generäle, Admirale und Stabsoffiziere der Bundeswehr ausgebildet. An den Lehrgängen nehmen ständig mehr als 600 Soldaten teil, davon rund 100 ausländische Offiziere aus etwa 50 anderen Nationen.

Besonders gefordert ist die Bundeswehr derzeit bei Auslandseinsätzen, vor allem in Afghanistan, aber auch bei der Anti-Piraten-Mission "Atalanta" vor Somalia und dem UNIFIL-Einsatz vor der Küste Libanons sowie im Rahmen der KFOR-Schutztruppe im Kosovo. Dort waren erst kürzlich bei einem neuen Gewaltausbruch zwei Soldaten verletzt worden. Bis Ende 2014 will die Nato ihren Kampfeinsatz in Afghanistan beenden. Die Auslandseinsätze sind in Deutschland besonders umstritten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3