25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Gemeinderat soll über Umgang mit Roma am Michel entscheiden

Migration Gemeinderat soll über Umgang mit Roma am Michel entscheiden

Der Kirchengemeinderat des Hamburger Michel will noch am Freitag über den weiteren Umgang mit einer Roma-Gruppe beraten. Die rund 40 Männer, Frauen und Kinder aus Balkanländern waren am Donnerstag mit Unterstützern zu einem Protest in die Kirche gekommen, um ein Bleiberecht für ihre Familien in Deutschland zu fordern.

Voriger Artikel
Albig lobt Willkommenskultur in Schleswig-Holstein
Nächster Artikel
Über 30 Bundeswehr-Einsätze für Flüchtlingen

Roma hatten sich zu einem Protest gegen Abschiebungen versammelt.

Quelle: Christian Charisius/Archiv

Hamburg. Nach stundenlangen Gesprächen mit Hauptpastor Alexander Röder verließen sie die Kirche, durften aber die Nacht im Gemeindehaus verbringen, wie Polizei und Gemeinde bestätigten. Über das weitere Vorgehen müsse der Kirchengemeinderat auf einer Sitzung am Nachmittag entscheiden, sagte eine Michel-Sprecherin am Freitag.

Roma aus Serbien, Bosnien und Mazedonien haben kaum Chancen auf Asyl in Deutschland - die Staaten gelten als sichere Herkunftsländer. Asylbewerber müssen deshalb mit schneller Abschiebung rechnen. Die Roma in Hamburg wehren sich dagegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3