17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Göring-Eckardt will erneut Spitzenkandidatin werden

Parteien Göring-Eckardt will erneut Spitzenkandidatin werden

Bundestagsfraktionschefin Katrin Göring-Eckardt will die Grünen als Spitzenkandidatin in den Bundestagswahlkampf 2017 führen. "Ich will gern kandidieren", sagte Göring-Eckardt dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel".

Voriger Artikel
Regierungschefs werben für Verkehrsprojekte im Norden
Nächster Artikel
Flensburg will Unterkünfte durch Sicherheitsdienste schützen

Die Bundesfraktionsvorsitzende der Grünen, Katrin Göring-Eckardt.

Quelle: Sebastian Kahnert/Archiv

Berlin/Kiel. Dies sei eine schöne Nachricht, kommentierte der schleswig-holsteinische Umweltminister Robert Habeck, der ebenfalls Spitzenkandidat werden will. "Wurde grad etwas öde und einsam auf dem Platz", schrieb Habeck auf seiner Facebook-Seite. "Endlich kommt Leben in die Bude."

Göring-Eckardt war bereits 2013 neben dem damaligen Fraktionschef Jürgen Trittin Spitzenkandidatin der Grünen. Die Parteiführung in Berlin geht davon aus, dass für 2017 außer Göring-Eckardt und Habeck noch weitere Bewerber ihren Hut in den Ring werfen werden. Nach der Satzung muss unter den beiden Spitzenkandidaten mindestens eine Frau sein. Kommt es zu einer Urwahl, entscheiden alle Parteimitglieder.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3