11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Grünen-Besuch bei Timoschenko fällt aus

Timoschenko Grünen-Besuch bei Timoschenko fällt aus

Der genehmigte Besuch der deutschen Grünen-Europaparlamentarier Rebecca Harms und Werner Schulz bei der inhaftierten ukrainischen Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko fällt aus.

Voriger Artikel
Hamburger Senat steuert ausgeglichenen Haushalt bis 2019 an
Nächster Artikel
Bürgerschaftssitzung begonnen - Debatte über Verhältnis zu Kiel

Die ehemalige ukrainische Ministerpräsidentin Julia Timoschenko.

Quelle: Igor Vorobyov / Archiv

Frankfurt/Main/Charkow. Ihr Flugzeug sei vom Blitz getroffen worden und habe umkehren müssen, erklärte Schulz am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur telefonisch aus Frankfurt am Main.

Die Abgeordneten hatten die erkrankte Timoschenko in einer Klinik in der ostukrainischen Stadt Charlow treffen wollen. Danach wollten sie dort beim Fußball-EM-Spiel Deutschland - Niederlande auf die Situation der Oppositionsführerin aufmerksam machen.

Schulz zeigte sich verärgert. "Die Lufthansa-Maschine von Frankfurt nach Kiew wurde angeblich auf halber Strecke vom Blitz getroffen. Da stellt sich mir die Frage, warum wir die halbe Strecke wieder zurückgeflogen sind, statt die zweite Hälfte zu absolvieren. Das wäre doch genauso weit gewesen", sagte er der dpa.

Auf Nachfragen sei ihm gesagt worden, dass der Flughafen in Kiew technisch zu einem Check des Jets nicht in der Lage sei. "Jedenfalls sind auch zahlreiche deutsche Fußball-Fans sauer, die mit der Maschine in die Ukraine wollten", sagte Schulz. Gemeinsam mit Harms versuche er, so schnell wie möglich nach Charkow zu kommen, um Timoschenko in den nächsten Tagen vielleicht doch besuchen zu können.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3