16 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Grundschüler setzen Zeichen für Hilfsbereitschaft

Kirche Grundschüler setzen Zeichen für Hilfsbereitschaft

Rund 300 Grundschüler haben am Montag an der Hamburger Binnenalster den heiligen Nikolaus begrüßt. Sie hielten dabei Plakate, auf denen Begriffe wie Nächstenliebe, Gerechtigkeit und Hilfsbereitschaft zu lesen waren.

Voriger Artikel
Habeck will einen Entsorgungspakt
Nächster Artikel
Richterin kritisiert Heimstrukturen im Land

Rund 300 Hamburger Grundschüler begrüße in Hamburg den Heiligen Nikolaus.

Quelle: Christian Charisius

Hamburg. Unter dem Motto "Im Haus des Nikolaus ist für alle Platz" wollte das Erzbistum Hamburg, der Katholische Schulverband Hamburg und das international tätige Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken so ein Zeichen für die Solidarität mit Menschen in Not und die Willkommenskultur setzen.

Die Kinder bauten gemeinsam das Haus des Nikolaus aus Holz nach und zogen anschließend durch die Innenstadt zur Hauptkirche Sankt Petri. Gleichzeitig startete das Bonifatiuswerk damit ihre bundesweite Aktion "Weihnachtsmannfreie Zone", die den Heiligen Nikolaus als Nothelfer und Schutzpatron in der Gesellschaft hervorhebt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3