17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Kubicki verurteilt Übergriffe auf Frauen

Hamburg, Köln und Stuttgart Kubicki verurteilt Übergriffe auf Frauen

FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki hat nach der Reihe von sexuellen Übergriffen auf junge Frauen in der Silvesternacht eine konsequente Strafverfolgung gefordert. Der Rechtsstaat müsse alle Möglichkeiten nutzen, „der Täter habhaft zu werden, sie abzuurteilen und sie des Landes zu verweisen“.

Voriger Artikel
Erste Bilanzen der Grenzkontrollen
Nächster Artikel
Australische Spende: 38 000 Jacken für Flüchtlinge eingetroffen

FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki hat nach der Reihe von sexuellen Übergriffen auf junge Frauen in der Silvesternacht eine konsequente Strafverfolgung gefordert.

Quelle: Soeren Stache/ dpa

Kiel. „Die abscheulichen Vorgänge von Köln, Hamburg und Stuttgart zeigen erschreckenderweise, dass es auch gegenüber Migranten nicht mehr darum gehen kann, Verständnis für deren Situation aufzubringen, sondern nur noch darum, dem Rechtsstaat den nötigen Respekt zu verschaffen“, sagte Kubicki am Dienstag. Gelinge es nicht, Vorfälle wie die in Köln künftig zu unterbinden, drohe die Gesellschaft auseinanderzufallen. „Es muss vermieden werden, dass Menschen den Eindruck bekommen, sie müssten oder dürften die Dinge selbst in die Hand nehmen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Mehr zum Artikel
Konkrete Spur fehlt
Foto: Massenhafte sexuelle Übergriffe auf Frauen in Köln in der Silvesternacht haben in Deutschland Fassungslosigkeit ausgelöst.

Massenhafte sexuelle Übergriffe auf Frauen in Köln in der Silvesternacht haben in Deutschland Fassungslosigkeit ausgelöst. Kanzlerin Angela Merkel forderte eine harte Antwort des Rechtsstaats und drückte Oberbürgermeisterin Henriette Reker ihre Empörung über „diese widerwärtigen Übergriffe und sexuellen Attacken“ aus.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3