19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Hamburg fordert Gesetz gegen Missbrauch von Leiharbeit

Arbeitsmarkt Hamburg fordert Gesetz gegen Missbrauch von Leiharbeit

Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) hat die Bundesregierung aufgefordert, den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen zu stoppen. Eigentlich hätte der Gesetzentwurf des Bundesarbeitsministeriums an diesem Mittwoch im Kabinett beschlossen werden sollen, sagte Leonhard bei einem Besuch der "Servicestelle Arbeitnehmerfreizügigkeit" in Hamburg.

Voriger Artikel
Streit um teure Kita-Plätze
Nächster Artikel
Der Schweine-Antrag ist vom Tisch

Melanie Leonhard während einer Stunde in der Hamburger Bürgerschaft.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Hamburg. In den Augen der Union seien die Zugeständnisse an die Arbeitgeber aber offensichtlich noch nicht ausreichend. Die von EU und Sozialbehörde finanzierte Servicestelle berät Arbeitnehmer aus EU-Staaten, die hier arbeiten. Es gebe immer wieder den Versuch von Unternehmen, vereinbarte Löhne nicht oder nur teilweise auszuzahlen, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3