15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Hamburg rechnet erneut mit Verdoppelung der Kosten für Flüchtlinge

Flüchtlinge Hamburg rechnet erneut mit Verdoppelung der Kosten für Flüchtlinge

Die Unterbringung von Flüchtlingen stellt Hamburg nicht nur logistisch, sondern auch finanziell vor Probleme. Nachdem bereits im Vorjahr die Mittel auf rund 300 Millionen Euro verdoppelt wurden, rechnet die Sozialbehörde für dieses Jahr erneut mit einer Verdoppelung des Bedarfs auf bis zu 600 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Kommunen und Länder stark belastet
Nächster Artikel
Steigende Asylkosten belasten Landesetat und Kommunalverwaltungen

Die Kosten für die Unterbringung von Asylbewerbern sollen steigen.

Quelle: Holger Battefeld/Archiv

Hamburg. Wo genau das Geld herkommen soll, ist bislang unklar. Die Finanzbehörde ließ jedoch schon durchblicken, dass die bisherige Haushaltslinie einer Ausgabensteigerung von maximal 0,88 Prozent im Gesamthaushalt nicht verlassen werden soll. "Dies erfordert aber große Anstrengungen von allen Beteiligten", sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3