17 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
Hamburg startet Programm zur Arbeitsintegration von Flüchtlingen

Arbeitsmarkt Hamburg startet Programm zur Arbeitsintegration von Flüchtlingen

Hamburg will Flüchtlinge nach der Idee der Jugendberufsagenturen in den Arbeitsmarkt integrieren. Dazu würden von Mitte September an die Qualifikationen und Lebensumstände aller Flüchtlinge mit einer Bleibeperspektive erfasst, sagte Sozialsenator (SPD) am Freitag.

Voriger Artikel
Hamburger Polizei verbietet rechtsextreme Versammlung im September
Nächster Artikel
Akteure wollen stärkere Kooperation

Hamburgs Sozialsenator, Detlef Scheele.

Quelle: Daniel Bockwoldt/Archiv

Hamburg. Ziel sei es, dass jeder Flüchtling im erwerbsfähigen Alter bis spätestens Ende 2016 bei der Bundesagentur für Arbeit erfasst und vermittelbar ist. Um das erreichen zu können, arbeiteten wie bei der Jugendberufsagentur das Jobcenter, die Sozialbehörde, die Agentur für Arbeit und auch Träger der Flüchtlingshilfe eng zusammen. Für das Programm "W.I.R. - work and integration for refugees" stünden 1,5 Millionen Euro bereit.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3