12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Mehr Kooperation im Strafvollzug

Hamburg und Schleswig-Holstein Mehr Kooperation im Strafvollzug

Ein Frauengefängnis für Schleswig-Holstein und Hamburg in der Hansestadt, ein gemeinsamer Jugendstrafvollzug im nördlichsten Bundesland: Das können sich die Landesregierungen gut vorstellen, um die Qualität im Vollzug zu sichern. Kritik kommt aus der Opposition.

Voriger Artikel
Stellenabbau bei der Polizei vom Tisch
Nächster Artikel
Tornados aus Jagel können noch nicht aufklären

Hamburg und Schleswig-Holstein wollen im Strafvollzug noch enger kooperieren und weitere Vollzugsarten zusammenlegen.

Quelle: Thomas Eisenkrätzer (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3