21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Hamburger Helios Klinikum schafft Unterkunft für kranke Flüchtlinge

Migration Hamburger Helios Klinikum schafft Unterkunft für kranke Flüchtlinge

Die Helios Mariahilf Klinik in Hamburg hat eine ihrer Stationen zu einer Unterkunft für 41 besonders schutzbedürftige Flüchtlinge umfunktioniert. Die ersten 35 Bewohner seien bereits eingezogen, darunter auch Kinder mit Behinderungen, Schwerkranke und Rollstuhlfahrer, teilte eine Sprecherin der Klinik am Donnerstag mit.

Hamburg. "Die räumliche Nähe zur Klinik begünstigt die Unterbringung Schwerstkranker, die im Notfall umgehend medizinische Hilfe erhalten können", erklärte Klinik-Geschäftsführerin Ulrike Kömpe.

Insbesondere die Unterbringung von Rollstuhlfahrern sei eine Besonderheit, wie Anselm Sprandel, Leiter des Koordinierungsstabes für Flüchtlinge betonte. "Dafür standen früher nur Container-Unterkünfte einer Sporthalle zur Verfügung." Die Unterbringung ist zeitlich bis Ende März begrenzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Politik 2/3